Donnerstag, 1. Februar 2018

Auf ein Neues

Hallo Ihr Lieben!

Hier bin ich wieder! Na sowas, da ist doch glatt aus einer klitzekleinen Auszeit zwischen den Weihnachtsfeiertagen eine ausgewachsene, knapp fünfwöchige Blogpause geworden.
Einfach so - und es hat gar nicht weh getan. ;-)
Im Gegenteil, nach dem ganzen kreativen Input zu Weihnachten war es eine Wohltat, den Kopf mal leer zu bekommen und sich keine Gedanken über irgendwelche Bastelprojekte zu machen. Dafür habe ich zur Abwechslung ganz entspannt zur Häkelnadel gegriffen und einige wollige Projekte aufgetan, die ich gerne nacharbeiten möchte. Bestimmt bekommt Ihr davon das ein oder andere zu sehen.
Aber nun packt es mich doch langsam wieder und so habe ich eine erste frühlingshafte Deko aus Holz mitgebracht. Ich hatte ein paar Baumscheiben übrig und als ich beim Stöbern in meinen Stempelschätzen diese schönen Motive (wieder-)entdeckt habe, habe ich die Scheiben kurzerhand mit einem Loch zum Aufhängen versehen und die Stempel darauf verewigt.


An der Stelle habe ich einen kleinen Tipp für Euch: Um (flaches) Dekoband durch ein vermeintlich zu kleines, rundes Loch zu kriegen, wie es hier der Fall war, kann man das Bandende einfach in der Breite etwas einrollen, eng mit Tesa umwickeln, so dass es aussieht wie ein Schnürsenkel, Band durch das Loch fädeln, Tesa entfernen, fertig. Was nicht passt, wird passend gemacht.

Übrigens könnt Ihr auch bei Nicole wunderschön dekorierte Astscheiben bewundern und gewinnen, schaut doch mal vorbei.

Auf meinem Blog begrüßen möchte ich noch Anne und Anja. Schön, dass Ihr hier seid, habt viel Spaß beim Mitlesen. Und allen anderen ein ganz herzliches Dankeschön, dass Ihr geblieben seid und mich durch ein weiteres, kreatives Jahr begleiten möchtet.

Liebe Grüße und ❤-lichen Dank für Euren Besuch!

Kommentare:

Käthe hat gesagt…

Awwwww… sind die schön ♥️♥️
Holz ist ein tolles Medium, von mir leider fast nie genutzt. Eigentlich schade… denn deine Scheiben gefallen mir sehr!
Dein Tipp mit dem fädeln ist übrigens Gold wert, dabei kann man nämlich verzweifeln und der Faden wird immer kürzer, weil man ständig das aufgefranste Ende abschneidet *lach*
Ganz lieben Gruß
Katrin

Ankes Stempelklatsch hat gesagt…

Willkommen zurück! Ja, die Zeit rennt...Ich kann gar nicht glauben, dass wir schon wieder Februar haben.
Auf Holz habe ich noch nie gestempelt, würde es aber gern mal ausprobieren. Dein Tipp mit dem Einfädeln ist auch sehr hilfreich. Danke dafür!
Liebe Grüße
Anke

Anke hat gesagt…

Liebe Verena,

ich freue mich so sehr, dass Du zurück bist. Deine Holzhängerchen schauen zauberhaft aus, ich mag die Häschen so gerne.

Ein wundervolles Wochenende
wünscht Dir
Anke

Ps.: Und lieben Dank auch für Deinen Fädel-Tipp ...

papierelle hat gesagt…

Holz, egal in welcher Form, mag ich total gerne. Allerliebst Deine kleinen Anhänger.
LG Gundi

Karina Jobst hat gesagt…

Liebe Verena,
Deine kleinen Anhänger sind sehr schön!!!
Liebe Grüße und ein schönes WE.
Karina

Monika Ricchetti hat gesagt…

Holzscheiben mit einem Stempel zu verzieren ist eine tolle IDEE....
Monika

Tina-vom-Dorf hat gesagt…

Hallo,
die Holzscheiben sind aber schön geworden. Gefällt mir sehr. Und danke für den Tipp mit dem Bändchen.
Liebe Grüße
Tina

PrinzessinN hat gesagt…

Schön, dass du wieder zurück bist. Habe einige Male hier vorbei geschaut und keinen neuen Beitrag gesehen.
So eine Auszeit tut bestimmt gut. Muss ich auch Mal machen. Die ganze Flut an Ideen und Inspirationen lähmen mich manchmal ein wenig. Da ist es besser, einfach für sich zu basteln und alles auf Standby zu halten.
Die Scheiben sind wunderschön geworden.
Liebe Grüsse, Nadia

Nicole B. hat gesagt…

Ich liebe Astscheiben, damit kann man soviel machen.
Und bestempelt sehen sie auch hübsch aus.
Ja, durch das kleine Loch ein schönes Band zu bekommen, ist manchmal etwas mühsam.
Dir einen schönen Nachmittag, lieben Gruß
Nicole

Kommentar veröffentlichen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und, wenn Du nicht anonym postest, der von Dir gewählte Nutzername gespeichert. Durch die Absendung Deines Kommentars erklärst Du Dich hiermit einverstanden. Weiterführende Hinweise findest Du auch in meiner Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.