Donnerstag, 9. März 2017

Brotgewürz

Hallo Ihr Lieben!

Ich melde mich mal wieder aus der Versenkung und möchte Euch gerne zeigen, dass es wirklich nicht viel braucht, um ein ansehnliches Geschenk zusammenzuzimmern, selbst wenn es richtig schnell gehen muss.
Zum Geburtstag habe ich ein Brotbackbuch verschenkt. Ich habe es in relativ neutrales Papier eingeschlagen und mit Geschenkband und einem dekorativen Anhänger versehen. Packpapier ist dafür auch ganz hervorragend geeignet und man kann es nach Belieben und Anlass toll bestempeln. Schon hat man sein eigenes, individuelles Geschenkpapier. Passend zum Buch gab es selbst gemachtes Brotgewürz. Das Rezept kann ich empfehlen, ich habe das fertige Gewürz direkt getestet, es gibt selbst gebackenem Brot eine ganz tolle, würzige Note. Ihr findet das Rezept HIER und es lässt sich bestimmt auch in einer Gewürzmühle oder anderem Häckselgerät herstellen.


Als kleinen Seelenstreichler habe ich dann noch Waffeltiere dazu getan, die es zur Frühlings-/Osterzeit immer in der hiesigen Bäckerei gibt.


Da sie schon in Zellophan verpackt waren, habe ich nur einen einfachen Anhänger aus einem Restpapierstreifen und ein Schleifchen dran gemacht. Kann man so stehen lassen, oder? ;-)

Ihr Lieben, vielen Dank für Eure netten Kommentare, über die ich mich immer sehr freue. Macht's Euch kuschlig bei dem Schmuddelwetter und bis bald.

Liebe Grüße und ❤-lichen Dank für Euren Besuch!

Kommentare:

Ankes Stempelklatsch hat gesagt…

Ein tolles Geschenkset! So ein Brotgewürz ist ja mal was Besonders!
Geschenkpapier selbst bestempeln finde ich auch klasse!
Liebe Grüße
Anke

papierelle hat gesagt…

Farblich sehr passend!!! Danke für den Link zum Brotgewürz. Da wir selber gern Brot backen, ist das sicherlich eine geschmackliche Bereicherung!!
LG Gundi

Eunice Beckmann hat gesagt…

Schöne Geschenkidee! Gefällt mir sehr :)
Ich nutze auch fast immer Packpapier zum einpacken - so hat man alle kreative Freiheit, die man sich beim verzieren nur wünschen kann ;)
LG, Eunice

Kommentar veröffentlichen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und, wenn Du nicht anonym postest, der von Dir gewählte Nutzername gespeichert. Durch die Absendung Deines Kommentars erklärst Du Dich hiermit einverstanden. Weiterführende Hinweise findest Du auch in meiner Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google.