Samstag, 31. Mai 2014

Kellnerblock im Hochzeitskleid

Hallo Ihr Lieben!

Das Maiglöckchen gehört zu den sogenannten "Marienblumen" und ist seit jeher ein Glücks- und Liebessymbol. Klingt ja sehr romantisch eigentlich.
Eigentlich, denn dieses besagte hübsche, zierliche Pflänzchen hätte mich heute beinahe in den Wahnsinn getrieben. "Maiglöckchen" ist nämlich das Thema der Mai-Challenge vom Bastelschöppchen, an der ich gerne teilnehmen wollte.
Maiglöckchen - hmmm. Hab ich eine Stanze mit Maiglöckchen? Nein. Irgendein anderes Motiv mit Maiglöckchen? Nein. Maiglöckchen häkeln - keine passende Wolle. Designpapier - Fehlanzeige. Maiglöckchen fotografieren, aus Papier basteln? Auch irgendwie unbefriedigend. Also was nun? Challenge sausen lassen? Aber jetzt war der Ehrgeiz erst recht geweckt. Moment, irgendwo in den Untiefen meiner Papierkiste könnte doch noch dieser Scrapbookpapierblock mit den Hochzeitsmotiven sein...
Glück, Liebe und Hochzeit - das geht doch irgendwie zusammen. Und tatsächlich, da war der Block. Fix durchgeforstet und tataaa! Er enthielt tatsächlich DAS Motivpapier mit Lilien und Maiglöckchen. Damit lässt sich doch was anfangen, warum nicht mal eine schöne Hochzeitskarte gestalten. Aber die Farben. So pastellig. Da passt doch nichts dazu? Ach, erst einmal anfangen, dann findet sich schon alles. Also Papier zurechtgestückelt und - ne, geht gar nicht. Sieht doof aus. Gefällt überhaupt nicht. Was jetzt?
Das Papier war ja jetzt schon von seiner ursprünglichen Größe in A4 auf etwa zwei Drittel verwertbares Material zusammengeschrumpft. Ein kleines Schächtelchen vielleicht, als Gastgeschenk? Und wenn ich mich vermesse, verschneide, verklebe, irgendwas in der Art? Dann steh ich wieder da ohne Maiglöckchen. Jetzt muss aber langsam mal der rettende Einfall kommen. Einer, bei dem man nicht viel Papierverschnitt hat, einer bei dem das Ergebnis auch noch gut aussieht.
Einer, eine, ein... Kellnerblock. Kellnerblock und Hochzeitspapier, ja klar. Bescheuerte Idee. Aber warum eigentlich nicht? Ist doch mal was anderes. Wieso nicht mal einen nett verzierten Block als Begrüßungsgoodie, Gastgeschenk, kleines Dankeschön? Hat den Vorteil, man kann auch gleich noch einen netten Gruß hineinschreiben.

Lange Rede, kurzer Sinn: Hier kommt nun das Ergebnis meiner kuriosen Ideenfindung zum Thema "Maiglöckchen", das - wie ich finde - sogar ganz hübsch geworden ist. Ein gepimpter Kellnerblock mit Hochzeitspapier in Pastelltönen, verschlossen mit einer Banderole aus Transparentpapier und als Eyecatcher ein Schmetterling.
Der nette Gruß darf natürlich auch nicht fehlen... ;-)


In diesem Sinne, was nicht passt, wird passend gemacht. Ich bin gespannt, was Ihr dazu sagt...

Liebe Grüße und ❤-lichen Dank für Euren Besuch!

Kommentare:

  1. Liebe Verena,
    das sind so die Momente, wo es ganz besonders viel Spaß macht. Vielen, vielen Dank!!
    LG - Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Verena,
    wie schön, dass ich gerade deinen Namen entdeckt habe. Und erst die schöne Geschichte zumm Kellnerblock. Wer kennt sowas nicht!?! Manchmal dauerts halt einen längeren Kreativprozeß, bis was fertig ist. Aber das Ergebnis ist wirklich toll geworden.
    Liebe Grüße
    Heidi A.

    AntwortenLöschen